Presseberichte!

Pressestimmen über Mobile Lebensretter

computerbild-app-des-tagesComputer-BILD: App des Tages  / April 2018

Unter der Rubrik „App des Tages“ stellt ComputerBild „Mobile-Lebensretter“ vor.

 

chip-sehrgutCHIP-online: „Wenn Sie diese Woche nur eine App installieren, dann sollte es der Lebensretter sein“ / Januar 2018

Unter der Rubrik „Beste Apps“ kommt CHIP zu diesem Fazit: „Mobile-Lebensretter wirbt mit dem Slogan „Diese App rettet Leben“ – und das ist nicht übertrieben. Dank einer gut durchdachten Alarmroutine kann in Notfällen schnell geholfen werden. Mit jedem Nutzer wird die App hilfreicher, darum sollte Sie jeder auf seinem Smartphone haben. “
Hier finden Sie den Artikel in voller Länge

SAT1 Frühstücksfernsehen / 22.08.2017

Im SAT1 Frühstücksfernsehen hat Gesundheitsexpertin Charlotte Karlinder die App begeistert vorgestellt.

 

spiegel-vorschau

SPIEGEL online / 02.01.2018

Hamburg – Unter dem Titel „Schneller helfen“ widmet sich SPIEGEL online und Dr. Chr. Heinrich der effektiven Hilfe durch First Responder. Der Grundsatz der App „Mobile Lebensretter“ wird dabei treffend beschrieben: .“Je mehr Menschen die App herunterladen, umso engmaschiger könnte das Netzwerk werden, über das benachrichtigte App-Nutzer künftig früher vor Ort sein könnten als Einsatzfahrzeuge. Und gerade in den ersten, entscheidenden Minuten kann selbst eine mittelmäßig durchgeführte Reanimation oder auch nur ein behelfsmäßiges Stoppen einer Blutung Leben retten.“ Hier finden Sie den Artikel in voller Länge

 

suedkurier-02-18

SÜDKURIER online + print / 03.02.2018

Konstanz – In der Wochenend-Ausgabe stellt der SÜDKURIER die App und deren Erfinder vor. Der Redakteur holte dafür auch die Meinung des stellvertretender Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdiensts ein. Dessen Einschätzung freut uns, denn die App will vor allem die Zeitlücke zwischen dem eigentlichen Notfall und Eintreffen der professionellen Rettung mit Ersthelfern aus der Umgebung schließen. Gemeinsam sind alle stärker!

Im Beitrag heißt es: „Stefan Senn, stellvertretender Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdiensts in Konstanz, sieht darin kein Problem. „Denken Sie an den Satz ‚Lassen Sie mich durch, ich bin Arzt‘ – da überprüft auch niemand, ob die Ausbildung im Notfall wirklich gegeben ist.“ Senn findet die App sinnvoll. Es entspreche dem Stand der Technik, dass bei einem Notruf auch die Ortung durch ein GPS-Signal gewährleistet wird. Bei einem Unfall im Wald oder in unbewohnten Gebieten könne dies entscheidend für die Rettung sein.“ Hier finden Sie den Artikel in voller Länge

 

schwabo-07-2017-02-300

Schwarzwälder Bote / 22.08.2017

Kreis Rottweil – Auf Knopfdruck Leben retten – weil das in digitalen Zeiten so einfach möglich sein kann, fühlte sich der Dunninger Unternehmer Norbert Grüntjens geradezu dazu verpflichtet, eine neue App zu entwickeln: „Mobile Lebensretter“ heißt die Anwendung fürs Smartphone.
Wer den großen roten Button auf dem Display des Handys drückt, setzt eine ganze Reihe von Reaktionen in Gang: Fünf Sekunden Countdown – damit man bei einer „Fehlzündung“ notfalls nochmals einen Rückzieher machen kann –, dann geht es los. Automatisch wird die Notrufnummer 112 gewählt, das Handy auf laut hören gestellt, die Adresse und genaue Position des Hilfesuchenden geortet und fünf Ersthelfer alarmiert, die sich in nächster Entfernung zum Hilferufenden befinden. Parallel dazu wird jeweils ein Nutzer der App alarmiert, der in seinem Profil als „Sanitäter“ oder „Arzt“ ausgewiesen wird. Hier finden Sie den Artikel in voller Länge.

aerztezeitung

 

Ärzte Zeitung online, 21. 12. 2017

Ärzte Zeitung online ist die Internet-Ausgabe der Ärzte Zeitung. Die Print-Ausgabe der Ärzte Zeitung erscheint 3 x in der Woche mit einer täglichen Auflage von rund 48.000 Exemplaren und richtet sich an Allgemeinmediziner, Praktiker und niedergelassene Internisten. Die Ärzte Zeitung ist Teil der Springer Medizin Verlag GmbH und gehört der Fachverlagsgruppe Springer Nature an. Hier finden Sie den Artikel in voller Länge.

polizei-news

POLIZEI News, Schweiz, 20. 12. 2017

Es freut uns, dass die Schweiz auf die App „Mobile Lebensretter“ aufmerksam geworden ist. Die App wählt in Deutschland, der Schweiz und auch Österreich den Notruf. Auf Polizei.news erhalten Leserinnen und Leser täglich aktuelle Polizeinews aus der Schweiz und News aus der Welt. Hier finden Sie den Artikel in voller Länge.

oe24-preview

OE24, Österreich, 19. 12. 2017

Auch die Medien in Österreich fangen an, über die App „Mobile Lebensretter“ zu berichten. Das ist gut, denn die App kennt im deutschprachigen Raum keine Grenzen. Bei „Mobile Lebensretter“ werden Notrufe und Helfer über die Grenzen hinweg alarmiert!

oe24.at ist das größte Nachrichtenportal in Österreich. Jeder dritte Österreicher mit einem Internetzugang besucht die Webseiten von oe24. Hier finden Sie den Artikel in voller Länge.

 


Wenn Sie Pressevertreter sind und einen Bericht über die App „Mobile-Lebensretter.de“ verfassen wollen, dann sprechen Sie uns an. Gerne stellen wir Ihnen die App, die Macher und den karitativen Gedanken dahinter näher vor.

Sprechen Sie uns an über info@mobile-lebensretter.de